Ausstellungsprojekt

Mit dem Ausstellungsprojekt einschließlich der Publikation zum Dresdner GenerationenTisch

wollen wir der angerissenen Situation eine reflektierte historische Dimension zur Seite stellen:

Ja, wir können wirklich etwas aus der Geschichte lernen – und daraus Impulse dafür erfahren, heutige Aufgaben mit einem nach wie vor begründeten Optimismus anzugehen.

Der Weg ist tatsächlich das Ziel – ein demokratisch verfasstes, sich reflektierendes Gemeinwesen! Auf dem Weg dorthin haben wir keine Rezepte oder gar letzte Antworten.


Wir können lediglich einen Dialograhmen dafür schaffen. Wir ermuntern Schüler, Lehrer, Eltern, Großeltern, Nachbarn und Interessierte, die aufgeworfenen Fragen als Teil ihrer Geschichte anzunehmen und im Austausch der Generationen zu stellen.

 

 

 

Die Ausstellung gliedert sich in 11 Themen-Tafeln

(jeweils B: 80 cm/H: 200 cm) und wird ständig weiterentwickelt:

 

Display 1:

Wie konnte es soweit kommen?       

(Einführung in die Ausstellung)

Display 2:

Historische Ereignisse von 1914 bis 1945

(Übersicht)

Display 3:

Vorgeschichte und Vorzeichen

Display 4:

Aufrüstung und Landnahme

Dislay 5:

Bildung und Weltanschauung

Display 6:

Sozialpolitik und Wirtschaft

Display 7:

Verfassung und Repressionen

Display 8:

Rassismus und Selektion

Display 9:

Individuelles Widerstehen!

Display 10:

Kollektives Widerstehen!

Display 11:

Epilog

Ausstellung im Programmkino Ost, Dresden April 2017

Bildquellen der Ausstellung

© 2020  SIGUS e.V.